Montag, 16. Januar 2017

Projekte mit dem Stempelset "Zum Geburtstag"

Gleich zum Start des neuen Themas gibt es eine geballte Ladung Karten mit dem 
Stempelset Zum Geburtstag.
Es ist ein Set (Seite 6 im Frühjahrskatalog) mit zum Teil sehr großen Stempeln. 

Der Stempel, den ich mir heute ausgesucht habe, ist wirklich riesig.


Ich habe ihn mit einem zweiten Stempel kombiniert, sodass die beiden die komplette Vorderseite einer Karte einnehmen.


Du kannst die Stempel zusammen auf einen Acrylblock kleben, so wie ich es gemacht habe.
Wenn du sie allerdings nacheinander stempelst, kannst du die Motive etwas näher zusammenrücken.
Ich habe mit der Farbe Wildleder gestempelt:


Und dann mit den neuen Watercolorpencils (Seite 24 im Frühjahrskatalog) und meinen Albrecht Dürer Stiften koloriert.
Ich dachte ja, mit meinem 120 Stifte Set von Faber Castell habe ich ausgesorgt und brauche die SU Stifte nicht. Wenn es aber um genau den richtigen Farbton geht (und da kann ich sehr pingelig sein), sind die neuen Stifte einfach unschlagbar.

Beim Malen genügt es, in jede Fläche nur ein bisschen Farbe zu malen, denn anschließend wird alles mit dem Mischstift von Stampin' up! (Seite 180 im Jahreskatalog) vermalt.



Das geht total einfach, ist aber sehr effektvoll, wie du siehts:


Es macht sogar richtig süchtig, und schon hatte ich ganz viele Kartenvorderseiten in verschiedenen Farbkombinationen fertig, die jetzt alle ein passendes Kartenhinterteil brauchten.


Dazu wollte ich Reste von meinem Designerpapier Geburtstagsstrauss (Frühjahrskatalog vom letzten Jahr) nehmen, von dem ich gerade eine komplette Packung verbastelt habe.
Bis eben auf diese Reste.
Ich zeige dir ohne viele weitere Worte die drei Karten, die entstanden sind.
 


Diese Pastellfarben sind einfach Wahnsinn.
Und ich habe immer noch zwei kolorierte Motive übrig, die ich nicht mehr verbastelt bekommen habe.
Aber zu viel Input auf einmal ist auch nicht gut, deshalb lasse ich es für heute gut sein ;-)

Starte gut in die neue Woche,
ich wünsch dir was :-)
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen