Donnerstag, 29. Dezember 2016

Ballonparty Projekte: Ziehkarte

Es geht los mit dem ersten Projekt, dass ich mit dem Produktpaket Ballonparty gebastelt habe:


An der rechten Seite der Karte kannst du erkennen, dass es sich nicht um eine simple Karte handelt.
Da ist doch etwas, dass einen sofort zum "dran ziehen" verleitet, oder?
So soll es auch sein, denn es handelt sich um eine Ziehkarte.
Wenn du also an dem kleinen Griff nach rechts ziehst, fahren aus beiden Seiten Karten aus.


Das funktioniert durch einen raffinierten Mechanismus im Inneren. 
Auf der linken Seite habe ich die Karte mit einem Spruch aus dem Stempelset gestaltet, dazu einen Ballon, dessen calypsofarbenes Oberteil mit einem Thinlit und der BigShot und das safrangelbe Unterteil mit der Handstanze Luftballons gestanzt wurde.


Die Schnur habe ich hinten am Ballon angeklebt und an zwei Stellen mit Präzisionskleber auf die Karte geklebt.


Die rechte Seite soll Platz für Geburtstagsgrüße haben. 
Deshalb ist dort der kleine Luftschlangenstempel nur oben mehrfach dezent gestempelt (zweiter Abdruck).

Nicht vergessen möchte ich den mittleren Teil:



Auf Designerpapier habe ich zwei Luftballons befestigt. Die Schnüre sind hier hinter das Etikett geklemmt und dort versteckt festgeklebt.

Hier noch einmal die Karte im ausgefahrenen Zustand:


Es gibt zahlreiche Anleitungen für Ziehkarten im Netz und ich habe mir vorgenommen, auch eine zu schreiben und das Projekt Ziehkarte für meinen nächsten Workshop ausgewählt.

Der Termin steht noch nicht fest, aber ich werde mich in den nächsten Tagen darum kümmern.

Viele Grüße und bis morgen,
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen