Montag, 25. August 2014

Was macht denn der Bauwagen?

Nach dem Missgeschick meines Mannes mit dem Teppichmesser, bei dem er sich den halben Finger abgeschnitten hatte,
ist die Renovierung des neuen Bauwagens etwas ins Stocken geraten.
Ehrlich, ich habe mich dann auch gar nicht mehr getraut zu fragen, wann er fertig wird.
 
Trotzdem hat mein Mann mehr oder weniger heimlich weitergewerkelt - ich war im Bauwagen nie erwünscht.
Ab und zu hat er mich mal in den Baumarkt mitgenommen, um etwas auszusuchen und zu bezahlen ;-)
 
Dann kam der Tag, an dem mein Mann mich gerufen hat, ich solle mal zum Bauwagen kommen.
"Du musst ein paar Fotos machen."
Nanu? Was denn für Fotos? Egal. Ich klettere in den Bauwagen, erwarte das gewohnte Chaos und dann:
 

Ich bin fast umgekippt, als ich gesehen habe, was aus dem rumpeligen Bauwagen geworden ist!
Ein Traum! Tatsächlich hatte ich Freudentränen in den Augen (nein, ich habe richtig geheult) und mein Schatz bekam einen dicken Schmatz :-)


Ein paar Details fehlen noch, mein Mann ist Perfektionist, aber dann kann es losgehen mit den Workshops! Uschi, das wird ein Spaß!!!!
Eine Einweihungsparty werde ich auch geben, ich sage euch rechtzeitig, wann ihr kommen MÜSST!


Obwohl - eingeweiht wurde der Wagen schon: Von meiner Tochter und ihren Gästen, die an ihrem Geburtstag darin übernachtet haben.


Jetzt sind alle Matratzen wieder draussen und es können Tisch, Stühle und Regale rein.
Juhuuuuuuuuuuu!

Eure
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen