Dienstag, 22. Juli 2014

Rosentöpfe

Nach diesen Spiralblumen kann man ja richtig süchtig werden. Wenn ich nicht sowieso schon stempel- und stanzabhängig wäre ...
Einmal damit angefangen, könnte ich immer weiter Rosen aus den ausgestanzten Teilen rollen und kleben. Zum Glück gibt es ja einige Möglichkeiten, die Rosen entsprechend zu "verbrauchen":

Auf diesen Rosentöpfchen sind jeweils 17 Blüten untergebracht (könnte auch mal eine mehr sein).
Sie sind auf einer Styroporkugel festgeklebt und als Abschluss habe ich ein paar Blätter mir der Big Shot ausgestanzt und rundherum befestigt.



Die fertige Rosenkugel liegt auf einem cremefarbenen Keramiktopf, den ich im Blumenladen meiner Schwiegermutter entdeckt habe. Die Idee zu diesen wunderschönen Dekoelementen habe ich von meiner lieben Teamkollegin Heike geklaut :-)



Sind sie nicht total klasse? Ich sag´s euch, in echt sind sie noch viel klasser ;-) Haha, jetzt sträuben sich meiner "Lektorin" wieder die Grammatikhärchen, wetten?



Ein bisschen Spaß muss sein. Die Blüten des ersten Topfs waren aus morgenrotem Cardstock. Da habe ich noch einige Reste zu verbrauchen, die Farbe ist eine alte InColor, die nicht mehr im Programm von Stampin' up! ist.


Und dieses hier ist Vanille Pur. Und zwar wirklich Pur. Ich habe weder gewischt noch sonst irgendwas am Papier gemacht.



Wenn ich jetzt so die Fotos betrachte - es kann nicht mehr lange dauern bis zum nächsten Rosentopf. Bei meiner Schwiegermutter stehen noch gaaaaanz viele dieser Keramikdinger, die gefüllt werden wollen.

Also: An die BigShot und loooooohoooos :-)

Viele Grüße
Eure
Anja

Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    vielen Dank für's Erinnern :-) das habe ich nämlich auch noch vor. Soll ein Geschenk werden. Deine Rosentöpfchen sehen sooooo schööön aus. Hast Du immer nur eine Rose gewickelt oder auch mal zwei?
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,
    die Rosen sind alle einzeln gewickelt :-)
    LG Anja

    AntwortenLöschen