Freitag, 25. Juli 2014

Krabbe

Kennt ihr schon die Hamburger-Box aus dem neuen Katalog?
Die musste ich sofort haben. Erstens, weil es eine Box ist und zweitens, weil ich Hamburger mag. Sowohl als Menschen als auch die zum futtern ;-)


Bei meiner ersten Bestellung aus dem "Neuen" war sie gleich dabei. 
Alledings musste ich feststellen, dass ich die langen Stanzplatten für die BigShot brauche, um wirklich problemlos Boxen auszustanzen.
Weil ich nicht gleich wieder eine Bestellung raushauen wollte, habe ich ausprobiert ob das vielleicht auch mit meinen Fremdplatten oder irgendwelchen abenteuerlichen Umbauten funktioniert. 
Aber leider war das doch etwas ZU abenteuerlich und die Fremdplatten passen zwar von der Länge, aber nicht in der Höhe. 
Da wurden dann jedesmal auch die Falzlinien durchgestanzt :-(

Also doch bis zur nächsten Bestellung warten. 
Mit dem perfekten Equipment stand der ersten vernünftigen Hamburgerbox nichts mehr im Wege. Zuerst habe ich eine gaaaaanz langweilige, normale Box gemacht. 
Die ist soooooo langweilig, dass ich mich gar nicht traue, sie euch zu zeigen ;-)

Viel lieber zeige ich euch heute und in den nächsten Tagen, was alles außer normalen Boxen möglich ist. 
Den Anfang macht diese niedliche Krabbe:


Oder ist es ein Hummer? Ich kenne mich mit Meeresgetier nich so gut aus.
In dieses Viech hab ich mich aber gleich verliebt.



Die Farbe ist Calypso. Die Beinchen habe ich mit den Circle Framelists gemacht:
Kreis ausstanzen und dann den Kreis noch mal mit versetztem Framelit durchkurbeln.
An einer Seite bei ca 2 cm falzen und diesen kleinen Schnibbel an die Box kleben.


Tolle Sache! Und die nächste Hamburger-Idee ist schon in den Startlöchern.

Viele Grüße
Eure Anja

1 Kommentar:

  1. Hallo Anja, hatte schon fast mit einer neuen Torte gerechnet und bin überrascht von deiner niedlichen Krabbe. Die sieht ja putzig aus. LG Tina

    AntwortenLöschen