Donnerstag, 19. Juni 2014

Eine Hochzeitstorte

Meine Schokoladentorte hat euch ja so gut gefallen, da habe ich gleich noch mal den Backofen beziehungsweise meine Cameo angeschmissen. 
Dabei kam folgendes Prachtstück heraus:


Eine Hochzeitstorte aus Papier in Flüsterweiß, Mattsilber und einem Hauch Kirschblüte.
Die Füllung dürft ihr euch gerne wieder selbst zusammenfantasieren ;-)


Zusammengehalten werden die einzelnen Tortenstücke von einem langen Organza-Geschenkband ("hauchzart und elegant mit einem Mittelstreifen aus Satin").


In den Blüten sitzt jeweils ein Glitzerstein - das muss bei einer Hochzeitstorte einfach sein. Den Sahne/Creme Effekt habe ich mit einem Prägefolder erzielt. Der ist nun leider nicht mehr im Katalog, aber dort gibt es einen Neuen, der sich "Spitzentraum" nennt. Das könnt ein guter Ersatz sein!


Die einzelnen Tortenstücke sind wie immer von hintern zu öffnen um dort ein paar Kleinigkeiten für das Brautpaar hineinzulegen.
Große Geldscheine gehen natürlich auch rein ;-)


In der Mitte prangt ein Aufleger, den ich in Kirschblüte gestempelt und dann mit embossed habe. Sicher könnte man hier auch die Namen des Brautpaars mit aufnehmen oder was auch immer sich das zukünftige Ehepaar wünscht.

Ich hoffe, euch gefällt die Hochzeitstorte genau so gut wie die Schokiversion!

Viele Grüße
Eure Anja

1 Kommentar:

  1. Traumhaft deine Torten - einfach zum anbeißen - freu mich schon wieder dich in zwei Wochen in Frankfurt zu sehen. Sei schon mal ganz lieb gegrüßt Steffi

    AntwortenLöschen