Sonntag, 22. Dezember 2013

Backmischung aus dem Glas

Kennt ihr schon die "Backmischung aus dem Glas"? Ich habe das neulich bei einer Teamkollegin gesehen und musste die Idee sofort als Weihnachtsgeschenk umsetzen. Dafür brauchte ich ein Glas mit Schraubverschluss und 500ml Inhalt und die entsprechenden Backzutaten. Blöderweise konnte ich kurzfristig nur ein 750ml Glas auftreiben. Also schnell mal das Rezept umgerechnet und die Füllmenge erhöht. 

 

Weil dann immer noch etwas Platz war, habe ich noch mit Nüssen aufgefüllt. Das Glas muss richtig bis zum Rand voll sein, weil sich sonst alles durchmischt und die Schichten verschwinden.
Den Deckel habe ich mit einem Weihnachtsetikett dekoriert und die Backanleitung ausgedruckt und drangesteckt.

 

Bis dahin alles gut. Nächster Tag: Das Geschenk steht auf meinem Schreibtisch und wartet darauf verschenkt zu werden. Dann kommt eine Kollegin zu vorbei zum täglichen Morgenschnack. Sie sieht die Backmischung und findet die Idee auch ganz toll. Während wir uns weiter unterhalten fragt sie plötzlich: Sag mal EIN Ei und 60g Butter reichen tatsächlich für das Rezept??????

 

Ach du liebe Güte, da merke ich es! Ich habe zwar wunderbar die Zutaten auf 750ml hochgerechnet, aber beim ausdrucken habe ich nur einfach die fertige Anleitung für das 500ml Rezept übernommen!

Sowas dusseliges aber auch. Zum Glück haben wir es noch gemerkt und so konnte ich bei der Geschenkübergabe lachend die Geschichte erzählen und die Korrektur mitgeben :-)

Ich hoffe, ihr seid heute nicht so schusselig und alles läuft bei euch glatt ;-)

Liebe Grüße
Eure
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen