Freitag, 1. November 2013

Neu: Das Envelope Punch Board und was man damit machen kann

Ab heute könnt ihr ein wirklich tolles Gerät bestellen: das Envelope Punch Board!
Damit könnt ihr - wie der Name schon sagt - Umschläge basteln, immer passend zu eurer Kartengröße und mit perfekt abgestimmtem Papier.
Es kostet 22,95 Euro. Inklusive ist ein Falzbein, dass im Brett aufbewahrt werden kann und somit nicht verloren geht. Und ein Eckenabrunder ist auch dabei!


Umschläge herstellen geht super einfach. Auf dem Brett ist eine Tabelle, an der ihr ablesen könnt, welche Papiergröße ihr für euren Umschlag braucht und wo ihr das Papier anlegen müsst. Hier ist ein Video (in englisch), dass euch das Umschlagbrett erklärt.

Aber das ist noch nicht alles. Mit diesem tollen Teil könnt ihr zum Beispiel auch ruckzuck diese kleine Verpackungen herstellen:


Dazu habe ich euch gleich eine Anleitung gestrickt, die euch zeigt, wie das geht.


Zuerst schneidet ihr euch ein Stück Cardstock oder Designerpapier in der Größe 4 x 4 inch zurecht. In Zentimetern sind das 10,2 cm. Dann legt ihr das Papier an die obere Kante, sodass die linke Ecke an der Skala bei 1 3/4 abschließt. 


Jetzt könnt ihr die erste Ecke in das Papier stanzen (den dicken grauen Gnubbel drücken) und dann mit dem Falzbein (gehört zum Punchboard dazu) eine Falzlinie ziehen.


Dazu geht ihr mit dem Falzbein in die Stanze und erfühlt die Rille, in der ihr falzen müsst. Oder ihr fangt am anderen Ende an. Dort seht ihr die Rille und könnt mit dem Falzbein Richtung Stanze ziehen.




Hört sich vielleicht kompliziert an, ist auch schwer zu beschreiben. Aber wenn ihr das Punch Board vor euch habt ist es ganz einfach :-) Das Ergebnis sieht so aus:


Nun das Papier um 90 Grad nach links drehen. Die Falzlinie muss unter dem "Score Guide" sein. Das ist diese lange Nase. Die Skala ist ab sofort uninteressant (jedenfalls für diese Verpackung...)


Wieder stanzen und Falzlinie ziehen. Das macht ihr dreimal. Beim vierten Mal keine ! Falzlinie ziehen !

Der fertige Rohling sieht so aus:


Die Ecke, an der ihr keine Falzlinie gezogen habt, wird jetzt mit der anderen Stanze abgerundet. Ihr bekommt nämlich zusammen mit dem Punchboard auch einen Eckenrunder! Der befindet sich auf der anderen Seite des "Gnubbels".


Zack! Kleber kommt auf die Stellen. die ihr auf dem nächsten Foto seht.


Wenn ihr zusammenklebt, könnt ihr ruhig ein bisschen Luft lassen, dann könnt ihr mehr Schoki unterbringen.


Hier sieht man, was ich meine: Es einsteht eine kleine Tasche. Die könnt ihr jetzt je nach Anlass dekorieren und bestücken :-) 


Ich hatte diese vier für meinen letzten Bauwagenworkshop gebastelt. 
Mir gefallen sie supergut, und euch? 


Ich hoffe, die Anleitung hat euch gefallen und ihr kommt damit klar. Wenn ich euch jetzt Lust auf das Envelope Punch Board gemacht habe, könnt ihr es gerne bei mir ausprobieren und/oder bestellen.

Noch Fragen? Ruft an oder schreibt mir eine mail/ einen Kommentar!

Liebe Grüße
Eure
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen