Mittwoch, 25. September 2013

MDS - My Digital Studio

Eine neue Suchtgefahr macht sich bei Stempelitis breit. Sie heisst MDS und ich möchte euch heute erzählen, was es damit auf sich hat:


Wer sich die Rückseite des Hauptkatalogs anschaut, der findet dort einen Hinweis auf MDS - My Digital Studio. Es handelt sich dabei um eine Software, mit der ihr digital Scrapbookseiten, Karten und viele andere Sachen erstellen könnt.

Ich war zunächst etwas skeptisch, denn eigentlich ist ja das schöne am Basteln das handwerkliche Arbeiten, also das Zuschneiden, Kleben (naja) und vor allem das Stempeln!
Ein ähnliches Programm hatte ich früher benutzt, um damit Fotoalben als Weihnachtsgeschenk für Omas und Opas zu machen. Seitdem ich stempelinfiziert bin, habe ich daran gar kein Interesse mehr gehabt.

Und jetzt kommt MDS.

Der Unterschied zu vergleichbaren Programmen ist, dass ihr hier genau die Stempel, Papiere, Stanzen usw. aus dem Stampin' up Programm findet, die ihr auch "in echt" habt oder kaufen könnt. Neue Stempel, Hintergründe, Stanzen kann man sich herunterladen. Alles kann kombiniert werden, die Stempel sind skalierbar, d.h. in jeder Größe verfügbar! Das ist einfach super.

Natürlich ist eine ausgedruckte Karte (auch abhängig von eurem Drucker) nicht vergleichbar mit einer handgemachten Karte. Aber um ein Design auszuprobieren, vorher mal zu schauen, wie man die Stempel und die Deko anordnet, ist MDS bestens geeignet. Auch wenn man große Mengen an Einladungen oder ähnlichem braucht, ist der digitale Druck eine unglaubliche Erleichterung.

Der absolute Knüller ist meiner Meinung nach aber die Kombination von digitalen und echten Inhalten.

Dazu werde ich euch in der nächsten Zeit ein paar Beispiele zeigen. Den Anfang machen diese Windlichter.





Sie sind 10.5 cm hoch und haben einen Durchmesser von 9 cm.
  

Ich habe sie mit MDS erstellt (die Idee dazu kam von der Kreativ-Städtetour letzte Woche), mit meinem Drucker auf Transparentpapier (auf einen A4 Bogen passen zwei Ausdrucke) ausgedruckt, mit Washi-Tape verziert und mit Miniklammern zusammengeheftet. Abends über ein Teelicht stellen und ihr habt eine wunderschöne romantische Beleuchtung.

Und jetzt sagt selbst, ob das Ergebnis euch überzeugt.

Wer MDS ausprobieren will, kann sich die Software runterladen und 30 Tage kostenlos ausprobieren.
Das Programm kostet 17,95 Euro, läuft auf Mac und Windows und kann jederzeit auch auf einen neuen Rechner übertragen werden. Ihr bekommt es über meinen Online-Shop und dort findet ihr auch die große Auswahl an digitalen Stempeln, Stanzen usw.

Demnächst wird es auch einen Anbieter geben, bei dem ihr eure fertigen Scrapseiten oder Fotobücher in bester Qualität drucken lassen könnt. Bis dahin kann man die Seiten als jpg speichern und dann bei anderen Anbietern hochladen und Ausdrucke bestellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren
wünscht Euch
Eure
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen