Samstag, 31. August 2013

Vogelhäuschen Anleitung

Ganz viele von euch wollten wissen, wie ich das Vogelhäuschen gebastelt habe. Die Idee dazu habe ich aus dem Hauptkatalog, dort ist es auf Seite 85 abgebildet. Hier bekommt ihr die Anleitung für meine Variante:


Zunächst braucht ihr einen halben Bogen Cardstock. Ich habe für dieses Beispiel die Farbe Wildleder genommen und mit dem wunderschönen Hintergrundstempel "Woodgrain" dem Häuschen eine Holzoptik verliehen (auch in Wildleder gestempelt). 


Danach habe ich mit der Big Shot die Form für den Milchkarton ausgestanzt.

Das Eingangsloch stanze ich mit der 1" Stanze, indem ich die erste! Bodenlasche (damit das Loch unter der Giebelseite liegt, anders sieht es doof aus...)  nach oben biege, damit ich mit der Stanze weit genug in das Seitenteil des Milchkartons einrücken kann.







Die Stanze schafft locker zwei Lagen Cardstock. Achtet darauf, dass ihr das Loch ziemlich in der Mitte plaziert (die Klebelasche nicht mit einbeziehen, ich spreche aus Erfahrung ^^). An dem Foto könnt ihr euch ziemlich gut orientieren: Das untere (hier das rechte) Ende der Stanze ist auf der gleichen Höhe wie der Cardstock.


Die Bodenlasche könnt ihr dann einkürzen.

Jetzt kann der Milchkarton zusammengeklebt werden, erst die Längsseite, dann der Boden.

Den Vogel habe ich aus dem Set Polka Dot Parade. Ihr findet es auf der gleichen Seite im Hauptkatalog. Da ich verschiedene Farben haben wollte, habe ich in Chili, Wildleder und Olivgrün gestempelt und mir dann eine schöne Kombination zusammengestellt. Mit der passenden Stanze hat man die Motive schnell fertig und muss nicht mühselig mit der Schere schneiden.

Jetzt einfach vorne vor das Loch kleben. Zwischen Zweig und Vogel habe ich ein Dimensional gesetzt.


Das Dach besteht aus zwei Stück Cardstock aus dem Designerblock "Neutralfarben" mit den Maßen 4,5 x 5 cm. Ich habe es nur an den oberen Laschen des Milchkartons angeklebt. Das Muster erinnert doch sehr an Dachziegel, oder? Achtet beim zuschneiden darauf, dass die Ziegel "richtig" liegen.


Um das Vogelhäuschen zu verschließen, habe ich eine Miniklammer in Wildleder genommen. Bevor ihr die
Klammer zubiegt, solltet ihr die Schoki ins Häuschen stecken. Mann kann die Klammern zwar mehrfach auf und zu biegen, aber es ist schon eine ziemliche Fummelei.


Und während ich heute den ganzen Tag auf dem Markt stehe und Vogelhäuschen und vieles andere verkaufe, könnt ihr in Ruhe zuhause basteln

Ich hoffe, ihr konntet alles gut nachvollziehen und würde mich über ein Bild von EUREM Vogelhäuschen freuen. Noch schöner wäre es natürlich, wenn ihr mal vorbeischauen würdet ;-)

Viele Grüße
Eure
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen